Web-ABC

Immer wenn ich im Gespräch mit Kunden oder Interessenten bei meinem Gegenüber “Sorgenfalten” auf der Stirn entdecke, weiss ich, dass ich wieder mal ein Fachwort benutzt habe, welches nicht für alle so klar ist wie für mich. Mir ist es ein Anliegen, die für mich alltäglich gewordenen Ausdrücke auch für andere zugänglich zu machen und diesen Worten den “Schrecken” zu nehmen.

Auf dieser Seite finden Sie nun einige Wörter rund um das Web die ich möglichst einfach beschreiben möchte. Diese Liste ist noch lange nicht vollständig und wird bei Bedarf erweitert. Finden Sie ein Wort nicht? Bitte melden Sie sich, damit ich eine entsprechende Erweiterung anbringen kann.

Blog

Blog ist das kurze Wort für Web-Log.

Web-Log wurde aus den Wörtern ‘Web’ und ‘Logbuch’ zusammengesetzt.

Ein Blogg bezeichnet eine Website auf der ein öffentlich einsehbares Journal geführt wird. Mindestens eine Person (Blogger) verfasst und veröffentlicht Texte, Berichte und Sachverhalte. Die Einträge werden chronologisch aufgeführt.

Browser

Englisch to browse, bedeutet ‚stöbern, schmökern, umsehen‘,

Browser sind spezielle Computerprogramme, mit denen man Internetseiten anschauen kann.
Auf dem Computer sind Browser meist schon installiert.
Nebst den Internet Explorer (Windows) oder der Safari (Mac) gibt es auch weitere Browser, die kostenlos zur Verfügung stehen: Beispiel Firefox, Opera und Chrome etc.

CMS "Content Management System"

CMS steht für “Content Management System”. Ungefähre Übersetzung: “Inhalte-Verwaltungs-System”.

Software zur Erstellung von Webseiten. Diese erlauben eine gemeinschaftliche Erstellung, Bearbeitung sowie Organisation der Inhalte. Mehrere Redakteure können mit einem CMS zusammen an einem Webauftritt mitwirken –für große Webseiten sehr praktisch.

Die Inhalte werden direkt auf dem Server erstellt, in einer Datenbank gespeichert und verwaltet. Von jedem PC, Tablet mit Internetanschluss kann der Webauftritt verwaltet bearbeitet werden.

Auch der Webauftritt von purpleeye.ch nutzt ein CMS. Es gibt diverse CMS, die bekanntesten sind: WordPress, Joomla, Drupal, Typo3 …

Domain

Einfach ausgedrückt ist eine Domain – auch Domainname oder Domäne – eine Internetadresse wie z. B. purpleeye.ch.

Sie dient dazu, einem Server einen einprägsamen Namen geben zu können, unter welchem dann eine Webseite erreichbar ist oder aus welcher eine E-Mail-Adresse geformt wird.

E-Commerce

Synonym für Online-Shop.

  • Hier handelt es sich um die Möglichkeit, Waren im Internet zu kaufen und sich nach Hause liefern zu lassen.
  • Oder selbst mit einem Online-Shop Waren im Internet zu anzubieten und zu verkaufen.

Homepage

Für viele ist es ganz klar. Eine Homepage ist ein Webauftritt.

Das ist nur bedingt richtig. Die Homepage bezeichnet ausschliesslich die zentrale Ausgangsseite eines Webauftritts. Von hier aus können die verschiedenen Themen angewählt werden. Die Unterseiten verfügen meist über einen Link zurück zur Startseite.

http

http bezeichnet, wie die Daten im Internet übertragen werden.

http steht für Hypertext Transfer Protocol, zu Deutsch: Hypertext Übertragungs-Protokoll.
Ein Protokoll ist eine Sprache, in der sich Computer austauschen können. Hier mit dem Hypertext-Protokoll.

Früher musste http:// jeweils eingegeben werden. Dies ist heute nicht mehr nötig, wenn man eine Seite im World Wide Web besuchen möchte. Die Browser wissen von selbst, dass sie das Hyptertext-Protokoll verwenden müssen.

Launch / Re-Launch

Launch

Launch bedeutet wörtlich übersetzt “Stapellauf”, als Verb “etwas einführen, auf den Markt bringen”.

Geht eine Website erstmals an den Start und wird zur Benutzung freigegeben, spricht man vom “Launch” oder davon, dass “gelauncht” wird.

Re-Launch

Im Internet gibt es immer wieder was Neues, neue Trends, neue Spiele, neue Technik, mehr Informationen und so weiter. Ist eine Website veraltet, unübersichtlich geworden und platzt aus allen Nähten, dann steht eine Überarbeitung des Webauftrittes an. Neues Design, neue Daten-Strukturen, zeitgemässe Inhalte. Dies nennt man ein Re-Launch oder auch Re-Design.

Link

Link ist eine Abkürzung für Hyperlink.

Hyperlink sowie auch Link ist englisch. Link bedeutet „Verbindung“.

Ein Link ist eine Verbindung auf eine weitere Internetseite. Verschiedene Elemente können mit einem Link versehen werden: Wörter, Bilder, Buttons … Wenn man diese Elemente anklickt, wird man auf eine bestimmte Website weitergeleitet.

Textlinks sind meist mit einer anderen Farbe und oder unterstrichen dargestellt. Hier ein praktisches Beispiel: Wikipedia Eintrag über den Hyperlink. Dieser Link ist in roter Farbe. Fahren Sie mit der Maus über diese Wörter, erscheint eine Hand mit Zeigefinger – genannt Pointer. Diese zeigt an, dass es sich hier um einen Link handelt, den Sie bei Bedarf anklicken können.

Pixel

Abkürzung für: Picture Element, übersetzt: Bild-Teil.

Dies ist die kleinste Einheit eines Bildes, das auf dem Bildschirm dargestellt wird.

Alle digitalen Bilder, Buchstaben und Zahlen setzen sich aus vielen einzelnen Pixeln zusammen. In der Kamera, auf dem Scanner oder dem Bildschirm.

Wie gut ein Bild am Bildschirm dargestellt wird, hängt von Größe und Zahl der Pixel ab: Große Pixel verursachen ein körniges Bild mit stufenförmigen Linien. Man sagt dann auch, das Bild sei “pixelig” oder hätte “Treppen”. Die Darstellung wird umso genauer und feiner, je kleiner die Pixel sind.

Provider

Englisch: „to provide“ bedeutet wörtlich übersetzt „versorgen“

Der Internet-Provider ist ein Anbieter, der ihre Server für verschiedene Benutzer zur Verfügung stellt.
Hier können die Benutzer Ihre Webauftritte installieren und der Welt zur Verfügung stellen.

Nebst weiteren Dienstleistungen können Sie hier auch eine eigene E-Mail-Adresse erstellen.

Screenshot

Ein Schnappschuss von allem, auf dem Bildschirm zu sehen ist.

Das ist ein Screenshot! “Screen” ist englisch für Bildschirm, “shot” steht für Schnappschuss.

URL

Spricht man von einem Link, meint man eigentlich die URL gemeint.

Unter URL wird also meist die Adresse einer Website verstanden, was nicht ganz korrekt ist:

  • Die Abkürzung URL steht für “Uniform Resource Locator”,
    auf Deutsch bedeutet dies “einheitlicher Ressourcenanzeiger”.
    Dies ist ein Standard, mit dem bestimmte Inhalte aufgerufen werden.
  • Hauptsächlich werden URLs verwendet, um Webseiten anzusteuern. Nur über die URL “https://purpleeye.ch/” landen Sie auf unserer Startseite. Der Browser weiss also, welche Seite er suchen soll und öffnet diese.
  • Es genügt jedoch, dass Sie purpleeye.ch in den Browser eingeben, denn Browser sind dafür ausgelegt, Webseiten zu öffnen, und ergänzen Ihre Eingabe automatisch mit dem vorangestellten „http://”

Genau Ihr Wort ist nicht dabei?

Helfen Sie mit, und teilen Sie es mir mit, dann werde ich die Liste erweitern.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.